Eheringe Gold

Mögen Sie es ganz traditionell, dann sind Eheringe aus Gold geeignet. Gold wurde bereits in der Antike für die Herstellung von Eheringen und von anderen Schmuckstücken verwendet, einerseits wegen seiner guten Eigenschaften, andererseits wegen seines edlen Aussehens. Ist von Gold die Rede, so handelt es sich dabei zumeist um Gelbgold, doch ebenso werden die Goldsorten Weißgold und Rotgold angeboten.

Gold als Werkstoff

Gold ist eines der ältesten Metalle, die zur Herstellung von Schmuck verwendet wurden, und übt seit seiner Entdeckung eine ungebrochene Faszination auf die Menschen aus. Gold korrodiert nicht und ist verhältnismäßig stabil. Allerdings kann das Gold, so wie es in der Natur vorkommt, nicht für die Herstellung von Schmuckwaren verwendet werden, da es viel zu weich und zu empfindlich ist. Dieses Gold aus der Natur ist gelb, nur der Fachmann kann dieses reine Gold, das als Feingold bezeichnet wird, vom Gelbgold unterscheiden. Bei Gelbgold handelt es sich also immer um eine Legierung aus Feingold mit anderen Metallen, die für die Festigkeit und die besonderen Eigenschaften dieses Materials sorgen. Gold wird vor allem in Südafrika, in den USA, in Australien und in Russland gefördert. Es kann aus goldhaltigem Gestein, dem Golderz, sowie beim Goldwaschen aus Flüssen gewonnen werden. Gold kann bei der Raffination von anderen Metallen gewonnen werden, beispielsweise von Kupfer oder Nickel. Um Eheringe Gold herzustellen, wird das Feingold zumeist mit Silber und mit Kupfer versetzt, die gelbe Farbe wird dabei nur wenig verändert. Allerdings kann die Farbe aufgrund der beigemischten Komponenten verändert werden, wenn Weißgold oder Rotgold hergestellt werden soll. In Weißgold ist ein hoher Anteil an Palladium enthalten, während der Kupferanteil bei Rotgold höher ist. Eheringe Gold werden in verschiedenen Legierungen angeboten, so erhalten Sie Eheringe aus 333er, 375er, 585er und 750er Gold. Je höher die Zahl der Legierung ist, desto höher ist der Goldanteil. Während der Goldanteil beim 333er Gold am geringsten ist, so ist er beim 750er Gold besonders hoch. Häufig entscheiden sich Paare für Eheringe aus 585er Gold, da es stabil ist und gute Trageeigenschaften bietet. In ihren Farben unterscheiden sich die Legierungen nicht, doch wird die Farbe des Gelbgoldes dadurch bestimmt, welche Anteile an weißem Metall und an Kupfer beigemischt werden. Eheringe aus hellem Gelbgold verfügen über einen höheren Anteil an weißem Metall, während der Kupferanteil bei dunklem Gelbgold höher ist.

Eheringe Gold in zahlreichen Varianten

Egal, für welche Legierung Sie sich bei den Eheringen aus Gelbgold entscheiden, können Sie diese Ringe in zahlreichen Varianten wählen. Schlichte Eheringe Gold bekommen Sie in glatter Form oder mit abgerundeter Außenseite, während Sie verschiedene Modelle mit matter, gravierter oder geschliffener Oberfläche wählen können. Die Eheringe Gold werden in verschiedenen Breiten angeboten, sehr schmale Modelle sind ebenso zu finden wie breite Modelle. Die verschiedensten Schliffe und Gravuren ergeben sich für die Eheringe Gold, sogar Eheringe in außergewöhnlichen Formen, beispielsweise in eckiger Form, sind zu finden. Die elegante Optik des Goldes und die gute Verarbeitbarkeit lassen eine derart große Vielfalt an Schliffen und Gravuren zu. Der Ehering für die Dame kann mit einem oder mit mehreren Brillanten besetzt sein. Neben den Eheringen, die nur aus Gelbgold bestehen, finden Sie Eheringe aus Kombinationen mit Weißgold sowie mit Weißgold und Rotgold.