Eheringe Edelstahl

Paare, die moderne Ringe bevorzugen, entscheiden sich häufig für Eheringe Edelstahl. Noch nicht lange wird Edelstahl für die Herstellung von Schmuck und von Eheringen verwendet, denn er wurde früher vorrangig in der Industrie genutzt. Edelstahl ist ein preiswertes Material, daher werden die Ringe daraus häufig von jungen Paaren mit einem geringen Budget gewählt. Viele Paare entscheiden sich, Verlobungsringe aus Edelstahl zu kaufen und dann später die Eheringe aus einem anderen, teureren Material zu wählen.

Die Eigenschaften von Edelstahl

Als Edelstahl werden unlegierte und legierte Stähle bezeichnet, die über einen sehr hohen Reinheitsgrad verfügen. Der Anteil an den Eisenbegleitern, zu denen Schwefel und Phosphor gehören, darf nicht mehr als 0,025 Prozent ausmachen. Edelstahl wird häufig als nicht rostender oder rostfreier Stahl bezeichnet, diese Eigenschaft ist für die Eheringe aus Edelstahl ganz wichtig. Edelstahl ist ein hochreiner Stahl; Inhaltsstoffe wie Aluminium oder Silizium werden beim Schmelzen ausgeschieden. Beim Edelstahl, der für die Herstellung von Eheringen und anderem Schmuck verwendet wird, handelt es sich um einen Chrom-Nickel-Stahl, also einen legierten Stahl. Dem Stahl wurden die Metalle Chrom und Nickel beigefügt, die genaue Bezeichnung dieses Stahls lautet X5CrNi18-10, die Werkstoffnummer ist 1.4301. Die Buchstaben Cr stehen für Chrom, während die Buchstaben Ni für Nickel stehen. Die 43 in der Werkstoffbezeichnung drückt aus, dass der Stahl nichtrostend ist. Dieser Edelstahl wird am häufigsten eingesetzt, denn er besitzt herausragende Eigenschaften. Er ist säurebeständig und verfügt nur über einen geringen Kohlenstoffanteil, daher ist er nach dem Schweißen sogar ohne nachträgliche Wärmebehandlung noch beständig. Soll dieser Stahl für Schmuckwaren verwendet werden, so wird er allerdings noch wärmebehandelt. Dieser Edelstahl ist gut verformbar und ist polierfähig, was seine guten Eigenschaften in der Schmuckherstellung ausmacht. Er wird für die Fertigung chirurgischer Instrumente verwendet, gerade diese Tatsache macht den Edelstahl so geeignet für Schmuckwaren, da er gute Trageeigenschaften bietet. Der Edelstahl ist beständig gegen schwache organische und anorganische Säuren sowie gegen Speisesäuren, Luftfeuchtigkeit, Wasserdampf und Wasser.

Eheringe Edelstahl als preiswerte Lösung

Eheringe Edelstahl sind eine preiswerte Lösung und erinnern, je nachdem, wie sie verarbeitet wurden, in ihrer Optik ein wenig an Eheringe aus Weißgold oder aus Platin. Die Eheringe aus Edelstahl können in einer matten Optik mit einem leichten Grauschimmer gewählt werden, doch ebenso bekommen Sie polierte Modelle. Sehr schlichte Modelle, ohne Gravur, sind matt oder glänzend. Häufig verfügen die Eheringe aus Edelstahl, die in verschiedenen Breiten erhältlich sind, über Einschleifungen. Dabei sind Einschleifungen an einer Seite oder an beiden Seiten zu finden, ebenso sind schräg verlaufende Einschleifungen zu finden. Diese Einschleifungen sind häufig schwarz gefärbt. Die Eheringe aus Edelstahl werden in glatter oder in abgerundeter Form angeboten. Nicht nur die äußere Seite, sondern auch die Innenseite kann mattiert oder poliert sein. Für die Dame ist der Ehering aus Edelstahl häufig mit Zirkonia-Steinen besetzt, dabei ergeben sich interessante Gestaltungsmöglichkeiten. Die Ringe können mit nur einem oder mit mehreren Steinen besetzt werden, die auf verschiedene Weise angeordnet werden. Neben den Eheringen aus reinem Edelstahl werden Modelle in Kombination mit Gold angeboten, ebenso sind goldfarbene Einfärbungen des Edelstahls möglich. Besonders individuell werden die Eheringe Edelstahl, wenn Sie die Innenseite gravieren lassen.